Search

ABAP Entwicklung

ABAP-Bearbeitung per Microsoft Visual Studio Code

Ich bin bei Basis Technologies Teil eines Teams, das immer nach neuen Wegen sucht, den Kunden zu helfen. Dabei erforschen wir neue Wege der Arbeit mit SAP Systemen und gewinnen so manche Erkenntnisse, die hier und da auch in meine persönlichen Projekte mit einfließen.

Ein Bereich, mit dem ich mich in letzter Zeit beschäftige, sind Entwicklungs-Tools für ABAP. Meiner Meinung nach gibt es hier einigen Verbesserungsbedarf. Zwar sind die ABAP-Entwickler-Tools für Eclipse eine riesige Verbesserung gegenüber dem SAPGUI-Editor; jedoch wirkt das Interface immer noch ziemlich altmodisch und schwerfällig. Ein moderner Code-Editor muss leichtgängiger sein und fortschrittliche Features wie Spaltenbearbeitung, multiple Cursors und viel mehr Plug-ins bieten.

Ich persönlich bevorzuge Visual Studio Code, einen Open-Source Code-Editor von Microsoft. Vor einigen Monaten entdeckte ich die Remote-Dateisystemfunktion und machte es mir zur Aufgabe, eine Funktion zu finden, um ABAP-Code direkt vom Server aus nutzen zu können.

Herausgekommen ist ein Plug-in, dem ich den Namen ABAP Remote Filesystem gab. Es ist aktuell im Marketplace für Visual Studio Code verfügbar. Sie können aber auch direkt auf der Editor-Oberfläche danach suchen.

Sollten Sie es ausprobieren wollen, empfehle ich Ihnen, mein Plug-in mit den ABAP und ABAPLint Plug-ins zu koppeln – auch wenn letzteres noch nicht für Funktionsbausteine funktioniert. ABAP Snippets ist ebenfalls sehr nützlich.

Das ABAP Remote Filesystem befindet sich noch in einer sehr frühen Phase und es fehlen noch einige Funktionen, die in Eclipse verfügbar sind. Dennoch ist es bereits jetzt ein sehr hilfreiches Tool. Ein Einsatz für Produktionscode ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. Derzeit unterstützt es Programme, Klassen und Funktionsgruppen – auf einzelnen Plattformen auch andere Objekttypen – mit folgenden Funktionen:

  • Bearbeiten
  • Erstellen
  • Aktivieren
  • Suchen

Transporte können bei Bedarf ebenfalls zugewiesen oder auch erstellt werden.

Zurzeit sind Sie mit Eclipse noch besser beraten. Sprachspezifische Funktionen wie Code-Vervollständigung und Validierung fehlen beispielsweise in meinem Plug-in noch. Ebenso gibt es noch keine Möglichkeit, Komponententests zu debuggen und auszuführen.

Sie stehen zwar auf meiner To-Do-Liste, doch da es sich eher um ein Hobby handelt, haben diese Funktionen nicht allerhöchste Priorität. Das Plug-in ist Open Source und Sie sind herzlich eingeladen, es weiterzuentwickeln – dazu genügt es, mit Typescript oder Javascript vertraut zu sein.

Das Entwicklungsteam von Basis Technologies arbeitet stetig weiter an neuen Technologien und Lösungen für SAP – freuen Sie sich also auf zukünftige Ideen. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Teile diesen Beitrag

Kürzliche Posts

Eine Demo anfordern

Learn More About Our DevOps and Testing Platform

Suchen

Mehr lesen