Search

SAP Automatisierung

Verschwendung bei der Auslieferung von SAP-Softwareänderungen eliminieren – mit der Wertstromanalyse (Value Stream Mapping)

Die Wertstromanalyse (Value Stream Mapping, VSM) ist eine Technik, die in der Produktion verwendet wird, um Verschwendungen in Produktionsprozessen zu erkennen. Immer häufiger wird sie auch auf die Software-Entwicklung angewandt. In diesem Blog stellen wir Ihnen VSM vor und zeigen, wie sie zur Steigerung der Effizienz in Ihrem SAP-Änderungsprozess beitragen kann.

Was ist eine Wertstromanalyse (Value Stream Mapping, VSM)?

VSM ist eine Technik aus der Lean-Manufacturing-Philosophie, die die Ströme von Materialien, Informationen und Ressourcen untersucht, die notwendig sind, um ein Produkt an einen Kunden auszuliefern. Ein Wertstrom ist ein Produktauslieferungszyklus: Es ist der Arbeitsstrom, der mit der Anfrage des Kunden beginnt und mit der Auslieferung des Produkts endet. Es kann sich dabei um einen externen (zahlenden) Kunden oder einen internen Kunden (Projektverantwortlichen) handeln.

Eine Wertstromanalyse ist eine visuelle Darstellung des Wertstroms. Sie verwendet standardisierte Symbole und Layouts, um die Teilnehmer, Prozesse und Ströme des Prozesses darzustellen. Durch die grafische Darstellung des Prozesses lässt sich mit der VSM einfacher erkennen und quantifizieren, wo Wertschöpfung erfolgt und wo nicht wertschöpfende Verluste vorliegen. VSM ist besonders nützlich, um Übergaben zu visualisieren, bei denen Arbeit von einer Person an die nächste übertragen wird.

VSM in DevOps

VSM kann in DevOps verwendet werden, um zu verstehen, wie Software den Entwicklungslebenszyklus durchläuft, und um dort Verschwendungen oder Ineffizienzen ausfindig zu machen. Indem sie Verluste misst und dann priorisiert und beseitigt, hilft sie, den Mehrwert zu erhöhen, den ein DevOps-Workflow liefert.

Da der gesamte Wertstrom analysiert wird, ist es wichtig, Input von Beteiligten aus allen Teilen des Lebenszyklus zu erhalten. Das umfasst Geschäfts-, Design-, Test-, QS-, Operations- und Support-Teams. Ohne ihre Teilnahme kann es schwierig sein, alle Aktivitäten innerhalb des Wertstroms zu identifizieren, und besonders schwierig, Behelfslösungen und versteckte Verluste zu erkennen. Die Wertstromanalyse muss differenziert genug sein, um alle Übergaben von Arbeit zwischen Individuen aufzuzeigen und auch zwischen Teams.

Um den wahren Charakter der Verluste in Ihrem DevOps-Prozess zu verstehen, sind zwei Wertstromanalysen erforderlich:

  • Die erste ist ein Snapshot des aktuellen Workflows, der Folgendes ermittelt: die einzelnen Aufgaben, das Team, das die Aufgabe jeweils ausführt, sowie die Ströme und Übergaben zwischen den Aufgaben. Mithilfe dieser Analyse können Unternehmen Bereiche mit Verbesserungspotenzial identifizieren.
  • Die zweite Analyse formuliert eine Vision des Wertstroms, wie er funktionieren sollte. Prozesse, die keinen Wert schöpfen, sollten beseitigt oder automatisiert werden.

Mit VSM Verluste erkennen

Es gibt sieben Arten von Verschwendungen in der Lean-Production-Philosophie, die Mary und Tom Poppendieck in Ihrem Buch „Lean Software Development“ 2003 für die Softwareentwicklung neu ausgelegt haben. Sie sind gute Beispiele für die Art von Verschwendungen, die mit VSM im Lebenszyklus der Software-Auslieferung gefunden werden können.

Die sieben Arten von Verschwendungen in der Software-Entwicklung sind:

  1. Teilweise erledigte Arbeit, die angehalten wurde, wie zum Beispiel verloren gegangene oder verwaiste Transporte, die es nie in die Produktion geschafft haben. Viele SAP-Teams wissen nicht, wie viele Transporte nicht freigegeben oder in manchen Fällen sogar nicht einmal in die QS importiert wurden. Wenn wir z.B. unseren kostenlosen Healthcheck der SAP-Änderungslandschaften bei unseren Kunden durchführen, gibt einer der aufschlussreichsten Berichte detailliert an, wo Transporte auf dem Weg zur Produktion verloren gegangen oder verwaist sind.
  2. Zusatzfunktionen, die der Kunde nicht braucht. Abgesehen von der Zeit, die für ihre Entwicklung verschwendet wurde, machen diese Funktionen den Code auch komplexer und schwieriger zu handhaben. Der SAP-Entwicklungszyklus ist so lang, dass Kundenanforderungen sich oft schon geändert haben, wenn das Projekt endlich in Produktion geht. Kürzere Feedback-Zyklen können helfen, Verluste für ungewollte Funktionen zu verringern.
  3. Zusätzliche Prozesse, die keinen Wert schöpfen, wie das manuelle Erstellen einer Dokumentation oder das erneute Lernen aufgrund von mangelnder Zusammenarbeit.
  4. Wechsel von Aufgaben und Kontext, die ein Umdenken sowie den Umstieg auf andere Tools und Dateien erfordern. Die Zeit, die man damit verbringt, summiert sich und wird weniger effizient genutzt, als wenn man sich bis zum Abschluss auf eine Aufgabe konzentriert. Den Kontext zu wechseln, bedeutet auch, dass man auf Stillstandszeiten oder nicht geplante Aufgaben reagieren muss.
  5. Man muss zum Beispiel auf manuelle Prozesse oder Genehmigungen warten. Wir wissen von einem Unternehmen, dessen Entwickler darauf warten mussten, dass das Operations-Team ihre Transporte von der Entwicklungs- zur Testumgebung bewegt. Das Entwicklungs- und das Operations-Team befanden sich auf zwei verschiedenen Kontinenten, in unterschiedlichen Zeitzonen. Daher dauerte der Transport manchmal acht Stunden.
  6. Solche Bewegungen konsumieren Zeit, die für das Suchen und Übertragen von Informationen verloren geht. Im Genehmigungsprozess kann es zu solchen unnötigen Schritten kommen, wenn der Genehmigende zusätzliche Informationen suchen muss oder unnötige Übergaben zwischen Individuen oder Teams stattfinden.
  7. Defekte: Sie umfassen schlechten Code, Transportsequenzierung und Abhängigkeitsfehler, sowie nicht synchronisierte Änderungen in einer mehrgleisigen Umgebung.

Es gibt eine Reihe verschiedener Kennzahlen, mit denen man Wertströme messen kann, darunter Prozesszeit (produktive Arbeitszeit), Bearbeitungszeit (Gesamtauslieferungszeit), laufende Arbeiten und der Prozentsatz der Zeit, deren Arbeit vollständig und präzise übergeben wird.

Verluste mit Automation beseitigen

Wenn man mit VSM in Workflows für Software-Entwicklung Verluste erkannt hat, kann man mit Automation viel davon beseitigen. In der breiter gefassten Entwicklungslandschaft außerhalb von SAP werden leistungsstarke DevOps-Tools verwendet, um unnötige manuelle Schritte zu eliminieren. SAP-Umgebungen benötigen speziell für SAP entwickelte Tools wie unsere ActiveControl-Software.

Das Unternehmen, das acht Stunden auf seine Transporte warten musste, konnte dies zum Beispiel mit ActiveControl beseitigen. Transporte werden jetzt alle 15 Minuten automatisch von der Entwicklung zur QS bewegt.

ActiveControl bietet einen einzigen Link für Genehmigende, über den sie sehen können, ob alle Prüfungen ausgeführt und bestanden wurden und mit dem sie leicht auf alle Testergebnisse zugreifen können. In ActiveControl werden Fehler über die Funktion für automatische Transportsequenzierung und Deep-Impact-Analyse reduziert, die Abhängigkeiten zwischen Objekten identifiziert. Teilweise ausgeführte Arbeit lässt sich in ActiveControl visualisieren, damit Unternehmen diese Verschwendung finden und beseitigen können, indem sie die Arbeit abschließen. Weil es eine einzige Schnittstelle für das Automatisieren von Workflows und das Auslösen anderer Tools wie SAP Code Inspector bietet, reduziert ActiveControl die Kontextwechsel.

SAP-Entwicklung ist bisher immer von der Auslieferung gängiger Software getrennt gewesen, was zu viel potenziellen Verlusten in den Übergängen zwischen der SAP- und der Nicht-SAP-Domäne führt. Durch die Integration von Toolchains können die durch Übergaben und manuelle Überbrückungsprozesse entstehenden Verluste eliminiert werden.

Fazit

VSM bietet eine neue Perspektive, mit der Sie die Effizienz Ihres DevOps-Workflows genauer untersuchen und Verluste besser erkennen können. Durch Automation lässt sich ein Großteil dieser Verschwendungen beseitigen. ActiveControl bietet DevOps-Automation für SAP, was den Prozess für die SAP-Änderungsauslieferung deutlich optimiert.

Wenn Sie mehr über speziell für SAP entwickelte DevOps-Automation erfahren möchten, wenden Sie sich einfach an uns.

Teile diesen Beitrag

Kürzliche Posts

Eine Demo anfordern

Learn More About Our DevOps and Testing Platform

Suchen

Mehr lesen